Kinesiologie

Die Methode der integrativen Kinesiologie ist eine Synthese von fernöstlichem Erfahrungswissen wie; Akupressur, Meridianlehre und die der chinesischen Elemente sowie moderner westlichen Wissenschaften wie; Chiropraktik, Gehirnforschung und Psychologie. 

Anwendungsbereiche der Kinesiologie

KinesiologInnen arbeiten mit ihren KlientInnen an der Entwicklung ihrer Selbstwahrnehmung, ihrer Selbstregulation sowie ihrer Genesungskompetenz.

Glaubenssätze werden aufgedeckt und in positive Denkmuster im Unterbewusstsein neu programmiert. 

 

Körperlicher Bereich

•  Muskuläre Verspannungen / Schmerzen

•  Haltungsprobleme / Koordinationsstörungen

•  Überbelastungen / Schwächen

•  Unverträglichkeiten / Allergien

•  Gewichts- / Verdauungsprobleme

 

Emotionaler Bereich

  • Stressempfindungen
  • Ängste
  • Erschöpfungszustände / Burnout
  • Stimmungsschwankungen / emotionale Tiefs
  • Beziehungsprobleme
  • Mobbing
  • Schlafstörungen
  • psychosomatische Beschwerden

 

Mentaler Bereich

  • Konzentrations- und Lernbeeinträchtigungen
  • Motivationsprobleme / Leistungsabfall
  • Energiemangel / blockierte Ressourcen
  • Selbstwertprobleme
  • einschränkende Denkmuster
  • unterbrochene Entwicklungsprozesse